Kreativer Umgang mit digitaler Technik funktioniert auch online sehr gut! Jugendliche ab 10 Jahren können bei der Jugendmedienakademie in den Herbstferien vom 28. bis 30. Oktober in verschiedenen Workshops lernen, wie programmiert, gefilmt, geschnitten, geschrieben, geklickt und fotografiert wird. Anmeldungen sind ab sofort unter möglich.

„Wir mussten zwar die Jugendmedienakademie neu konzipieren, aber der Vorteil der Medien ist, dass sie mittlerweile überall verfügbar sind“, so der Leiter der Kinder- und Jugendagentur des Landkreises, Dietmar Unterricker. Deshalb wird die Medienakademie erstmals als Online-Angebot durchgeführt. „Wir gehen davon aus, dass der Umgang mit Videochats heute kein Problem mehr für die Jugendlichen mehr darstellt“ ergänzt, Michael Weis, der Hauptorganisator des Angebots. „Meiner Erfahrung nach sind die Schülerinnen und Schüler nach dem Lockdown in den Schulen gut vertraut mit Online-Angeboten“.

Das Workshopangebot hat sich auch in diesem Jahr weiterentwickelt. Vor allem die Online-Spielewelt ist im diesjährigen Angebot stark vertreten. Die Angebotspalette umfasst z.B. Spiele-Entwicklung, Minecraft, Minetest, Social Media, Fotografieren, Trickfilm … insgesamt 15 Angebote. Ganz neu in diesem Jahr ist ein Angebot, das sich an die künftige Generation von Poetry-Slamern richtet: Kreatives Schreiben ist die Grundlage dafür und dazu gibt es einen Workshop.

Organisiert wird das Jugendangebot vom Arbeitskreis Jugendmedienarbeit des Forums Jugend|Soziales|Prävention und finanziert vom Landkreis Sigmaringen. Unterstützt wird die Jugendmedienakademie von der Landesbank Kreissparkasse Sigmaringen und den Ateliers im Alten Schlachthof.

Die Workshops finden täglich von 9 bis 12 und von 13 bis 16 Uhr statt. Eine Übersicht über alle Workshops, weitere Informationen sowie die Anmeldung finden Interessierte auf der Webseite der JMA. Anmeldeschluss ist der 26. Oktober 2020.

Anmeldung & Mehr: www.jugendmedienakademie-sig.de